Heute erinnert nichts mehr daran, dass an dieser Einkaufsstrasse die Stadtmauer der Burg Elberfeld stand, an der der Mirker Bach entlang führte. Vor dem Krieg standen hier prachtvolle Geschäftspalais, von denen heute nichts mehr übriggeblieben ist. Moderne gesichtslose Mode- und Kaufhäuser sind an deren Stelle getreten. Für den Privatverkehr ist der Wall gesperrt. Nur Busse, Taxen und Zulieferer dürfen durch.

wuppertal elberfeld wall 40er
Der Wall in Elberfeld – 40er Jahre