Eine ähnliche Geschichte wie die der Antoniuskirche weist das Gotteshaus der Reformierten Gemeinde Gemarke auf. Die gleichen Gründe, die die katholischen Nachbarn zum Umbau ihrer Kirche bewegten, zwangen die Reformierten dazu, die von 1710 bis 1714 erbaute erste Gemarker Kirche abzutragen und auf ihrem Fundament 1888 bis 1890 die neue Gemarker Kirche zu errichten.

Auch sie wurde im Bombenhagel zerstört und in der Nachkriegszeit in teilweise veränderter Form wieder aufgebaut. Erwähnenswert im Zusammenhang mit diesem Gotteshaus ist, dass hier die erste Bekenntnissynode auf Reichsebene stattfand.

barmen gemarker kirche 1895
Gemarker Kirche 1895