Das 1873 errichtet Gebäude der ehemaligen Zentrale des Barmer Bankvereins, das dem Gebäude der Bahndirektion am Döppersberg sehr ähnlich sah, erhielt im Jahre 1909 einen Anbau, der nach dem alliierten Bombenangriff 1943 als einziges Gebäude dieser Umgebung weitgehend unzerstört geblieben ist. Er wird heute von der Commerzbank genutzt, die im Jahre 1932 mit dem Barmer Bankverein fusionierte.