kopfbild
Beitrag von ANNEMARIE

Einfach nur traurig!

Von Renate Roth, am 13.08.2018 17:53:50| Kommentare: 0

Am Sonntag habe ich mich in den Bus gesetzt, um nach Glinde auf den Flohmarkt zu fahren. An der Bushaltestelle „Alte Wache“ schaute ich aus dem Fenster und sah, dass auf der anderen Straßenseite ein Bewohner eines Seniorenzentrums in einem großen weißen Geh-Sitz-Gestell (ich kenne den Fachausdruck dafür nicht) immer wieder gegen den Zaun fuhr, der die Anlage umgibt.

Ich konnte das nicht mit ansehen und bin auf dem letzten Drücker noch aus dem Bus gesprungen. Nachdem ich die Straße überquert hatte, habe ich mich dem Bewohner zugewandt und versucht ihn zu beruhigen, indem ich ihm mitteilte, dass ich Hilfe hole. Der Bewohner war völlig aufgelöst und ich konnte daher das was er sagte gar nicht verstehen. Er hatte auch Speichel um den Mund und auf seiner Kleidung. Daraus schloss ich, dass er schon längere Zeit versucht hat durch den Zaun zu kommen und dass das niemand bemerkt hat.

Ich habe mich  gefragt, wie der Mann überhaupt dorthin gekommen ist. Die Türen an der Seite waren alle geschlossen – wobei ich nicht weiß, ob es Türen sind, die automatisch nach außen öffnen. Ich glaube, dass dieses Seniorenzentrum auch unter Personalmangel leidet, denn als ich die Bewohner, die vor dem Eingang in Rollstühlen saßen fragte, wo ich eine Pflegeperson finde, zuckten sie alle mit den Schultern und verwiesen mich ins Innere des Gebäudes und ich sollte doch da mal gucken, wo jemand ist.  

Ich bin dann auf der Suche nach einer Pflegekraft ins Seniorenzentrum gegangen. Zuerst traf ich auf eine Kantinenkraft, die mir auch nicht sagen konnte wo ich eine Pflegekraft finde. Zum Glück kam in diesem Augenblick eine Pflegekraft/Pflegehilfskraft um die Ecke,  der ich dann erklären konnte, dass ein Mann verzweifelt versucht, durch den Zaun weiterzukommen und er schon völlig erschöpft ist.

Die Pflegekraft/Pflegehilfskraft  ist dann zu dem Herren und hat alle Kraft aufwenden müssen, um dieses Geh-Sitz-Gestell mit dem Herren darauf über den Rasen zurück ins Gebäude zu bringen.

Was mich ganz traurig gemacht, vor allem aber geschockt hat, ist, dass der hilflose Bewohner noch überhaupt nicht vermisst wurde.


  Bisher keine Kommentare