kopfbild
Beitrag von HJA

Hattingen

Von H.J. Ackermann, am 07.07.2018 19:04:49| Kommentare: 0

Hattingen ist eine mittelgroße Stadt in Nordrhein-Westfalen, durch deren Stadtgebiet die Ruhr fließt. Hattingen hat ca. 56.000 Einwohnern und gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis, in dem sie hinsichtlich Einwohnerzahl und Fläche die zweitgrößte Stadt ist.

Erstmaliger Erwähnung fand Hattingen 990 als Reichshof Hatneggen.

Hattingen gliedert sich in 11 Stadteile: Blankenstein, Bredenscheid-Stüter, Hattingen-Mitte, Holthausen, Niederbonsfeld, Niederelfringhausen, Niederwenigern, Oberelfringhausen, Oberstüter, Welper und Winz-Baak.

Das Hattinger Hügelland, die sog. Elfringhauser Schweiz, wird von den Bewohnern der benachbarten Großstädte Bochum, Essen, Velbert, Witten und Wuppertal gern als Naherholungsgebiet genutzt.

Sehenswürdigkeiten in Hattingen sind neben anderen:

  • der Altstadtkern mit seinen ca. 150 mittelalterlichen Fachwerkhäusern,
  • das Alte Rathaus aus dem 15. Jh.
  • das Bügeleisenhaus aus dem Jahr 1611
  • der Glockenturm, der ursprünglich der Kirchturm der Johanniskirche war,
  • die St.-Georg-Kirche mit ihrem etwas schiefen Turm,
  • die Henrichshütte, ein ehemaliges Hüttenwerk, das nun als Museum betrieben wird,
  • der Bismarckturm, dessen Grundsteinlegung am 17. Juli 1900 war,
  • die Ruine Burg Blankenstein aus dem 13. Jh. und
  • die Ruine Burg Isenberg auch Isenburg genannt, erbaut in den Jahren 1193-1199


  Bisher keine Kommentare